Das benötigt ihr!!!
 

Käfig :
Ein Chinchillakäfig sollte ausreichend groß sein und viel Platz bieten zum springen und toben. Aber auch um sich mal in eine ruhige Ecke zurück ziehen zu können. Im Internet werdet ihr viele verschiedene Maße finden, weil diese jeder für sich selbst festlegt. Meine Käfige sind alle ca. 1,50m hoch, 1,00m lang und 0,70m breit. Darin wohnen jeweils immer drei meiner Chinchillas.


Sitzbretter :
Der Käfig sollte durch Sitzbretter, Hägematten, Hängeröhren ,Astgabeln usw über mehrere Ebenen gehend ausgebaut sein. Dies füllt ihn aus und macht ihn für die kleinen zu einem erlebnisseichen, wohnlichen Zuhause.

Schlafhaus : 
Mindestens ein Schlafhaus,in der Größe,das jeder dort lebende Bewohner darunter ein Plätzchen findet, sollte in jedem Chinchillazuhause vorhanden sein. Dort zieht sich ein Chinchilla gern einmal zurück,um sich auszuruhen, zu erholen oder mal um für sich zu sein, was wichtig ist.Dies kann man natürlich noch durch Tonröhren, ausgehöhlerte Baumröhren, Blumentöpfe usw unterstützen. Um so interessanter wird auch das Zuhause. Denn Chinchillas sind neugierig und erkunden gern alles .

Futternapf : 
Darin werden ausschließlich Peletts (Standartfutter eines jedem Chinchilla) gegeben. Ich misch zusätzlich noch Kräuter wie, Brennesselblätter, Melisseblätter oder Pfefferminzblätter unter.

Trinkflasche : 
Eine Trinkflasche ist geeigneter als ein Napf aus dem sie ihre Flüssigkeit (Wasser) bekommen.Denn Chinchillas setzen überall ihren Kot und Urin ab.Somit verunreinigen sie natürlich auch ihr Trinkwasser.Aber wenn sie Durst haben und hätten einen Napf, statt einer Flasche - würde ihnen nichts anderes übrig bleiben,als dieses dann zu trinken.Verständlicher Weise führt dies dann zu Krankheiten.Welche man aber durch eine Flasche vermeiden kann.

Heuraufe : 
Das sind Kugeln, die es in verschiedenen Größen gibt.In diese gibt man das Heu.Sie wird dann an einem Gitterstab des Käfigs befestigt.So kommen sie nicht mit dem Boden in Berührung auf dem die Chinchillas leben, womit einer Verunreinigung des Heu´s verhindert wird.

Sandwanne :
Das tägliche Sandbad ist wichtig. Es dient der Erholung und Entspannung. Auch ist es notwendig für dir Fellpflege des Chinchillas.

Höhlen :
Chinchillas benötigen Orte, wo sie sich vergriechen, verstecken können und mal ganz für sich allein sind.

Laufteller
(lieben meine abgöttig)
Laufräder sind für Chinchillas nicht geeignet, egal welche Größe sie haben. Denn sie haben darin nicht ausreichend Platz und könnten sich mit ihrem Schwanz verfangen. Sehr gut geeignet sind hingegen Laufteller.Genannt werden diese "Flying Saucer Excercise Wheel".

Einstreu :
Es gibt viele verschiedene Sorten von Einstreu und es kann auch mal vorkommen, das ihr Chinchilla nach dem sie eine neue Sorte eingeführt haben, anfängt ständig zu niesen. Das bedeutet, das es gegen dies allergisch ist. Am besten ist es, seinem Streu, was Nager einmal vertragen und gewöhnt sind, treu zu bleiben.

Wärme - / Infrarotlampe (für ein krankes Tier sehr hilfreich)
Wenn meine Chinchillas erkrankt sind oder jungen Nachwuchs haben, bekommen sie von mir die Gelegenheit es sich unter den wärmenden Strahlen gemüdlich zu machen.Diese sind tiefenwirkend und wohltuend.

Transportbox :
Eine Transportbox worin die kleinen ausreichend Platz finden, sollte in jedem Zuhause in dem Nagetiere leben, vorhanden sein.Somit haben sie einen sicheren,stabilen und geschlossenen Raum in dem sie von A nach B befördert werden können.

 
  Bis jetzt waren schon 32771 Besucher (109121 Hits) hier.Freut mich ;)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=